Kreuzkirche-KW und Sprengel KW

 

Ferienprogramm



Neuer Konfirmandenjahrgang startet im Herbst

Alle Jugendlichen aus unseren Gemeinden (ab der 7. Klasse) sind herzlich zum Konfirmandenunterricht (2020-22) eingeladen! Auch künftig ist wieder die Auswahl zwischen zwei Unterrichtsmodellen möglich. Eine Gruppe wird sich an einem wöchentlichen Termin für eine Stunde zum Unterricht treffen, die andere Gruppe wird einmal im Monat an einem Samstag in Senzig von 12 bis 16 Uhr zusammenkommen. Die Konfirmationen werden im Mai 2022 stattfinden.

Sie sind interessiert? Dann sind Sie (natürlich mit Ihren Kindern) herzlich zu einem Informationsabend am Dienstag, den 18. August 2020 um 18.30 Uhr in das Kirchgemeindehaus Senzig (Chausseestr. 59) eingeladen.

Wir freuen uns auf euch und Sie!
Herzliche Grüße, Pfarrer Ingo Arndt und Pfarrerin Rebekka Wackler

Hier könnt ihr Euch anmelden:



Schwieriger Neustart - aber hoffnungsvoll

Ein neuer Jugendmitarbeiter stellt sich vor. Gerade jetzt, wo unsere Kontakte innerhalb der Gemeinde auf ein Mindestmaß eingeschränkt werden müssen, ist eine neue Zusammenarbeit mit unseren Jugendlichen schwierig.

Wer Mithilfe bei der Kontaktaufnahme leisten kann, melde sich bitte bei Wolfgang:

thoerner(at)ejnberlin.de

Tel.: 0176 43700014           


Ich bin der Neue

 

Ich bin Wolfgang Thörner und seit dem 15.02.2020 angestellt beim Kirchenkreis Neukölln, um die Jugendarbeit in den evangelischen Kirchengemein-den der Region Königs Wusterhausen auf neue Füße zu stellen.

Ich bin 52 Jahre alt, ledig, und habe in Oldenburg vor über 30 Jahren eine Ausbildung zum Elektriker abgeschlossen, bevor ich dann über den 2. Bildungsweg mein Fachabitur nachgeholt habe und anschließend Religionspädagogik studiert habe. Schon lange war ich ehrenamtlich in Kirchengemeinden in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aktiv und durfte so dieses Engagement/Hobby zu meinem Beruf machen. Die letzten 5 ½ Jahre war ich als Jugendreferent beim CVJM Brandenburg beruflich aktiv.

Ich möchte mit meiner Arbeit in Königs Wusterhausen einen Raum schaffen, wo sich Jugendliche wohlfühlen, sich öffnen können, Gott begegnen und Gemeinde erleben können. Meiner Meinung nach brauchen Jugendliche nicht einen Einzelnen, der sie unterhält und ab und an Zeit hat, sich mit ihnen zu unterhalten. Jugendliche brauchen Perspektiven für ihr Leben, einen Sinn für den es sich zu leben und zu engagieren lohnt. Nun freue ich mich darauf, zusammen mit euch / Ihnen in Königs Wusterhausen aktiv zu werden, junge Menschen auf ihrem Glaubens- und Lebensweg zu begleiten und einzuladen, Gott mehr kennenzulernen.

 




Info